Siebenbürger sachsen partnersuche

Viele Rumänen erhoffen sich von ihm, dass er das Land voranbringt, so wie er Sibiu, das 2007 zusammen mit Luxemburg Kulturhauptstadt Europas war, in den vergangenen Jahren herausgeputzt hat.Rumänien bekommt damit erstmals ein gewähltes Staatsoberhaupt, das einer nationalen Minderheit angehört - den Saxones.

Siebenbürger sachsen partnersuche-67Siebenbürger sachsen partnersuche-66

Mittlerweile leben nach Angaben des Verbandes der Siebenbürger Sachsen nur noch rund 16.000 von ihnen in Rumänien, etwa 250.000 Angehörige dieser Gemeinschaft leben in der Bundesrepublik.

Er kündigte aber trotz massiver Proteste an, er werde bis zur Parlamentswahl 2016 die Regierung seiner sozialdemokratischen Allianz weiter führen. "Ich werde die Art und Weise verändern, wie in Rumänien Politik gemacht wird", sagte der bisherige Bürgermeister der Stadt Sibiu (Hermannstadt) in Siebenbürgen vor Tausenden Anhängern in der Hauptstadt Bukarest.

Iohannis verschrieb sich dem Kampf gegen Korruption und will die Unabhängigkeit der Justiz stärken.

Ihre Bezeichnung "Saxones" (Sachsen) geht auf die vor rund 850 Jahren in der Karpaten-Region Siebenbürgen gebräuchliche Verwaltungssprache zurück.

Nach späteren Einwanderungswellen - etwa aus Schwaben (Banater Schwaben) - bekannten sich in den 1930er Jahren fast 750.000 rumänische Staatsbürger zu ihrer deutschen Nationalität.

Der deutschstämmige Klaus Iohannis hat überraschend die Präsidentenwahl in Rumänien gewonnen.Nach Auszählung fast aller Stimmzettel bekam der bürgerliche Politiker 54,7 Prozent der abgegebenen Stimmen und besiegte damit seinen sozialistischen Rivalen, den amtierenden Ministerpräsidenten Victor Ponta.In der rauen rumänischen Politik wird der ehemalige Physiklehrer als Gentleman geschätzt.Einige Unterstützer warfen ihm vor, im Wahlkampf Pontas Schwächen nicht genug ausgeleuchtet zu haben.Nach der Stichwahl betonte Iohannis, er wolle kein Land der Zwietracht und der Rache.Der 55-jährige Iohannis versprach Reformen in Wirtschaft, Bildung und Gesundheitswesen sowie gute Bedingungen für ausländische Unternehmen und Investoren.